top of page

Licht und Schatten beim 82:65 Heimsieg gegen die Hansebaskets Salzwedel

Am Samstag zur besten Kaffee- und Kuchenzeit empfing der BBC Stendal zum letzten Heimspiel des Jahres die Hansebaskets Salzwedel. Das Spiel markiert zudem den Auftakt zur Rückrunde in der Landesliga Staffel 1. Mit Hannes Scheidong musste aus privaten Gründen ein wichtiger Lizard passen, der noch im Hinspiel entscheidenden Anteil am Auswärtssieg des BBC hatte. Ansonsten konnte Coach Christian Klaus 12 Spieler aufbieten, was angesichts der Krankheitswelle im Land erstaunlich ist. Vor dem Tippoff gab es für die großartige Unterstützung auf den Rängen für die Zuschauer eine kleine Weihnachtsüberraschung. Die Lizards ließen es sich nicht nehmen mit einem Schoko-Nikolaus "bewaffnet" persönlich bei jedem Einzelnen Danke zu sagen für den tollen Support.

Der BBC begann druckvoll mit starker Pressverteidigung und treffsicherem Händchen von der Dreierlinie. Vor allem Tim-Ole Stricker konnte dem Spiel seinen Stempel aufdrücken und die Offense der Lizards geschickt lenken gegen tiefstehende Gäste. Mit 27:14 ging der BBC in die erste Viertelpause. Im 2. Viertel setzte sich der Trend fort. Der BBC verteidigte aggressiv und erzwang zahlreiche Ballverluste. Auf der Gegenseite war Lizards-Flügelspieler Thorben Schliefke nun überhaupt nicht mehr zu stoppen und erzielte allein 14 der 32 Viertelpunkte für den BBC. Die auch spielerisch beste Halbzeit der Saison zeigte sich zur Pause auch in einer deutlichen 59:27 Führung. Das lautstarke Publikum war begeistert.



Was in Halbzeit Eins noch bestens funktionierte, klappte in der 2. Halbzeit jedoch nicht mehr. Die Lizards kamen aus der Kabine und plötzlich war ein Bruch im Spiel des BBC. Immer wieder verlegten sich die Lizards auf schnelle und überhastete Angriffe oder Distanzwürfe, die nun einfach nicht mehr ihr Ziel fanden. Die Gäste aus Salzwedel nutzten die offensive Schwächephase des BBC und punkteten nun hochprozentig. Auch eine Auszeit änderte nichts an der seltsamen Lethargie im BBC-Spiel. Mit 6:24 verlor der BBC das 3. Viertel und sah sich beim Stand von 65:51 wieder mit einem offenerem Spiel konfrontiert. Der letzte Spielabschnitt zeigte, dass sich der BBC wieder in die Partie kämpfen konnte. Vor allem Lennart Wille stemmte sich mit vielen gelungenen Einzelaktionen gegen eine Aufholjagd der Gäste. Auch defensiv stand der BBC nun wieder etwas stabiler und konnte leichte Körbe der Hansebaskets verhindern. Von der spielerischen Leichtigkeit der 1. Hälfte war jedoch nichts zu sehen. Am Ende siegten die Lizards dennoch souverän mit 82:65 und kletterten auch aufgrund der höheren Anzahl an Spielen auf den 1. Platz der Landesliga Staffel 1.

Trotz der deutlich schlechteren 2. Halbzeit bleibt die Erkenntnis, dass sich die BBC-Herren spielerisch verbessert zeigten. Dies über 4 Viertel zu zeigen, wird die Aufgabe der nächsten Wochen sein. Am kommenden Samstag geht es zum Jahresabschluss zum USC Magdeburg.

72 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page