top of page

68:71 Niederlage in packenden Duell mit dem TSV Niederndodeleben

Zum letzten Heimspiel der Landesliga-Vorrunde empfing der BBC Stendal am vergangenen Samstag die TSV Niederndodeleben. Das Spiel war für die Lizards nochmal eine wichtige Partie, zumal man davon ausgehen kann, dass der Gegner ebenfalls in die Aufstiegsrunde einziehen würde und die Punkte aus den direkten Aufeinandertreffen mitgenommen werden.


Die Lizards konnten mit beinahe vollem Kader antreten. Die Gäste erwischten den besseren Start und führten schnell mit 2:8. Dem BBC gelang es zwar immer wieder den Korb der Gäste zu attackieren und Fouls zu ziehen, die fälligen Freiwürfe wurden jedoch allzu oft vergeben. (3 von 11 im ersten Viertel)


Vor allem über erfolgreiche Dreipunktewürfe gelang es dem BBC im Laufe des ersten Viertels die Zonenverteidigung des Gegner stärker unter Druck zu setzen. Mit einem 7:0 Lauf in den letzten Viertelminuten gelang sogar die 19:17 Führung.


Das zweite Viertel startete ausgeglichen. Niederndodeleben konnte vor allem über starke Drives zum Korb die Lizards-Verteidigung in Bedrängnis bringen, während der BBC über seine großen Positionen im Spiel blieb. In der 8. Minute des 2. Viertels musste dann BBC-Topscorer Lennart Wille mit einem Cut am Augenlid das Feld verlassen. Diese deutliche Schwächung der Lizards-Offensive konnte der BBC zunächst nicht kompensieren, sodass die Gäste mit einer 30:36 Führung in die Halbzeit gingen.


Auch nach der Halbzeit blieb der BBC auf der Suche nach einem offensiven Mittel gegen die Gäste. Niederndodeleben erwischte bärenstarke Minuten und konnte innerhalb von 5 Minuten auf 34:48 davonziehen. In der 24 Minute nahm Coach Klaus eine Auszeit forderte vor allem in der Defensive und im Rebound mehr Konzentration. Im Anschluss setzten die Lizards zur Aufholjagd an. Angeführt von Mogk und Goroncy und einem Publikum, dass den BBC mit jedem Korb weiter nach vorne peitschte gelang ein 20:7 Lauf bis zur Viertelpause. Beim Stand von 54:55 war der Spielausgang plötzlich wieder offen.


Im vierten Viertel wechselte die Führung dann mehrfach hin und her und es entwickelte sich eine packende Schlussphase. Dem BBC gelang es schließlich sich bis zur 39. Minute einen 68:65 Vorsprung zu erspielen, ehe mit Goroncy und Scheiding zwei wichtige Spieler mit ihrem 5 Foul auf die Bank mussten. Die Gäste blieben in dieser Phase sehr abgeklärt und attackierten mit ihrem schnellen Flügelspieler Ian Streißenberger konsequent die nun ausgedünnte BBC-Zone. Die BBC Defense konnte hier nur mit Fouls reagieren und die Gäste blieben nervenstark an der Freiwurflinie. Der letzte Führungswechsel 68:71 bedeutete somit auch das Endergebnis, auch weil dem BBC offensiv nun zu wenig einfiel, um das Spiel noch zu drehen.


Der Sieg ging zwar verdient an den Gegner, die Zuschauer belohnten die Lizards anschließend dennoch mit einem großen Applaus. Zudem beendet der BBC die Landesliga-Vorrunde trotz der Niederlage auf dem 2. Platz hinter dem ungeschlagenen VfL Kalbe. Ab Mitte Februar geht es dann in 6 weiteren Spielen (Hin- und Rückspiele) gegen die drei Erstplatzierten der Südstaffel. Die Termine für die 3 weiteren Heimspiele werden demnächst bekanntgegeben.

105 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

댓글


bottom of page