Lizards kassieren erste Saisonniederlage beim Vfl Kalbe

Eine Woche nach dem souveränen Auftaktsieg der Lizards in Salzwedel, stand am vergangenen Samstag die nächste schwere Aufgabe auf dem Plan. Beim Vfl Kalbe musste der BBC auswärts zwar gegen einen Aufsteiger aus der Bezirksliga antreten, dennoch war allen Beteiligten klar, dass der Vfl in dieser Saison eine echte Spitzenmannschaft stellt. Auf Seiten der Lizards musste Coach Christian Klaus auf zahlreiche Spieler verzichten, die noch eine Woche zuvor Leistungsträger waren. Mit Mogk, Goroncy und Lennart Wille standen lediglich 4 Herrenspieler zur Verfügung. Dementsprechend viele Minuten konnten die Lizards-Youngstars Erik und Benno Richter, Lukas Bessert und Jonas Ehrlich erwarten.

Der Vfl Kalbe präsentierte sich vor toller Kulisse von Beginn an hochmotiviert und treffsicher. Die Lizards hatten große Mühe der körperliche Überlegenheit der Gegner unter dem Korb etwas entgegenzusetzen. Immer wieder konnten die Hausherren direkt am Brett zu hochprozentigen Abschlüssen kommen. Demgegenüber kam die BBC-Offense kaum in Fahrt. Zahlreiche Ballverluste und eine schlechte Wurfauswahl führten zu wenigen Korberfolgen im ersten Viertel. Mit 5:29 schien das Spiel schon zu diesem Zeitpunkt entschieden.

Dass der BBC aber im Vergleich zur letzten Saison, in der die Mannschaft ebenfalls häufig ersatzgeschwächt antreten musste, einen großen Schritt nach vorn gemacht hat, zeigte sich dann im zweiten Spielabschnitt. Plötzlich griff die Defense der Lizards. Vor allem unter dem Korb wurde es für die VfL Center nun deutlich schwerer, sodass die Hallenherren immer wieder zu Distanzwürfen gezwungen wurden. Die Lizards-Offense konnte daraus nun immer wieder Kapital schlagen. Durch den schnellen Lennart Wille punktete der BBC nun konsequent, sodass das Viertel mit 21:18 an die Lizards ging. Zur Halbzeit hieß es dann 26:47.

Im dritten Viertel konnte der BBC nicht weiter an diesen Kraftakt anschließen. Kalbe verteidigte weiter konzentriert und körperlich und traf in der Offense nun auch immer wieder von der Dreierlinie. Während bei den Lizards zunehmend den Beine schwer wurden, musste sich die BBC-Rasselbande jeden Punkt hart erkämpfen. Bis zum Ende des dritten Viertels lag Stendal mit 35:82 aussichtslos zurück.

Im letzten Spielabschnitt stemmte sich der BBC noch einmal mit allen Kräften gegen ein Debakel. Mit 16:21 konnten die Lizards noch einmal ihr Potenzial andeuten. Immer wieder gelang es die Mannverteidigung des Vfl zu attackieren, sodass auch immer wieder Punkte an der Freiwurflinie erzielt werden konnten. Am Ende konnte der BBC den 100er der Hausherren nicht verhindern, sodass eine verdiente 51:103 Niederlage auf der Anzeigetafel stand. Angesichts der Personalsituation gibt dieses Ergebnis große Zuversicht in Hinblick auf die sportliche Entwicklung der BBC-Talente. Gleichzeitig zeigt das Spiel, dass der BBC auch in der Landesliga die gesamte Kaderstärke braucht, um um Siege mitzuspielen.

Am Samstag steigt in der heimischen Bürgerparkhalle das Heimspieldebut gegen den USC Magdeburg. Dann wollen die Lizards wieder die Punkte an der Uchte behalten.


17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen