Herren kassieren 49:100 Auftaktpleite gegen Justabs

Das haben sich unsere Oberliga-Jungs sicher ganz anders vorgestellt. Mit viel Selbstvertrauen und Vorfreude auf die nunmehr dritte Oberligasaison reisten die Lizards mit 11 Spielern im Kader zum letztjährigen Abstiegskonkurrenten Justabs Halle.

Der Gegner aus der Saalestadt hat in der Sommerpause einige starke Spieler gewinnen können und vor allem auf den großen Positionen zeigte sich der Gegner haushoch überlegen.



Die Lizards begannen die Partie wie gewohnt furchtlos. Vor allem über den schnellen Noori kam der BBC zu leichten Punkten im Hallenser Center-Park. Die Gastgeber punktete ihrerseits konsequent über ihre Innenspieler, die von der Lizards-Defense ein ums andere Mal nur sehr zaghaft bedrängt wurden.

Zum Ende des ersten Viertels zeigte die aggressive Verteidigung der Saalestädter erste Wirkung. Ballverluste häuften sich auf Seiten der Lizards und so ging der BBC mit einem 12:29 Rückstand in die erste Viertelpause.

Auch im zweiten Spielabschnitt suchte der BBC nach einem Mittel gegen die gute Hallenser Defense. Ballverluste blieben ein Dauerthema und nur selten kam der Lizardsexpress ins Laufen. Mogk hielt mit zwei erfolgreichen Dreiern nur kurz dagegen, insgesamt blieb die Lizards-Offense viel Stückwerk. Anders bei den Gastgebern, die nicht nur erbarmungslos ihre Größe ausnutzten, sonder auch begannen den ein oder anderen Distanzwurf zu versenken. Ein Lichtblick zeigte sich zeitweise, wenn der BBC auf Zonenverteidigung umstellte und Halle zu schwierigen Würfen zwang. Immer wieder ließ der BBC aber zweite und dritte Wurfchancen zu, sodass sich der Rückstand bis zur Halbzeit auf 21:55 vergrößerte.


"Wir dürfen uns in schwächeren Phasen nicht so hängen lassen. Nur wenn wir uns mit aller Macht dagegen stemmen, bleiben wir im Spiel." (Mogk nach dem Spiel)

In der Pause rüttelte Coach Gerstner das Team wach und erinnerte mit deutlichen Worten Lizards-Tugenden, welche die Mannschaft in den letzten Jahren immer wieder bewiesen hat. Kampfkraft - Geschwindigkeit - Mut. Zumindest in der Offensive zeigten die Worte Wirkung. Noori, Weinstrauch und Breitmeier gelang es jetzt mehr Gefahr auszustrahlen. In der Verteidigung stemmte man sich jetzt energisch gegen die "Türme aus Halle", jedoch trafen die Gastgeber immer dann, wenn es unterm Korb eng wurde aus der Distanz. Mit einem 36:79 Rückstand ging es ins letzte Viertel, indem dem BBC nur noch Schadensbegrenzung gelang.

Am Ende mussten sich die Lizards mit 49:100 geschlagen geben. Es bleibt die Erkenntnis, dass viel Arbeit auf das Team wartet. Die starke Leistung des Gegners ist anzuerkennen und mit den richtigen Schlussfolgerungen wird sich der BBC sicher steigern.

80 Ansichten

Spielbetrieb

  • News

  • Kampfgerichtsplan

  • Schiedsrichter

  • Trainer

  • Spielplan Herren

  • Spielplan Herren II

  • Spielplan u16 männlich

  • Spielplan u14 männlich

  • Spielplan u14 männlich II

  • Spielplan u12 männlich

  • Spielplan "Powergirlies"

Sponsoren

Fans