top of page

Auftaktniederlage im Spitzenspiel vor Rekordkulisse gegen den Vfl Kalbe (64:80)

Am vergangenen Samstag stand in der Bürgerparkhalle der Super-Match-Day an. Zwei Basketballspiele des BBC Stendal und ein Handballspiel, unserer Sportsfreunde vom HV Lok Stendal.


Zu Beginn des Spieltages konnte die 2. Mannschaft des BBC einen ungefährdeten Sieg 59:39 gegen die Konkurrenten aus Gardelegen einfahren.


Um 16:00 Uhr war es dann soweit: Anwurf zum Topspiel der Landesliga Staffel 1 zwischen der 1. Herren des BBC Stendal und den Gästen aus Kalbe. Die Lizards gingen mit hohen Erwartungen in die Partie, denn anders als zum Hinspiel konnte Coach Klaus auf einen vollbesetzten Kader zurückgreifen. Beste Voraussetzungen, um sich für die deutliche Auswärtsniederlage in der Mildestadt zu revanchieren.

Die Männer um Aufbauspieler Mogk starteten nervös in das Spiel, was einfache Ballverluste bedeutete. Bereits nach vier Minuten führte der Vfl deutlich mit 10:2. In einer frühen Auszeit ermahnte Trainer Klaus seine fünf Feldspieler entschlossener zum Rebound zu gehen, um so zweite Chancen der Gäste zu unterbinden und eigene Ballgewinne zu erarbeiten. Nach der kurzen Unterbrechung wirkten die Lizards konzentrierter und kamen in den nächsten drei Spielminuten bis auf zwei Zähler an die Gäste heran (8:10). Zum Ende des Viertel punkteten die Kalbenser durch einfache Körbe von der Freiwurflinie und eine Dreier, sodass es nach dem ersten Viertel 12:18 aus Stendaler Sicht stand. Nach einem offenen Schlagabtausch zu Beginn des zweiten Viertels, wo beide Mannschaften punkteten, ließ Max Lemme die Halle beben. Mit seinem Dreipunktewurf kamen die Stendaler bis auf fünf Punkte heran (19:24). In weiterer Folge bekamen die Hansestädter den athletischen Gegenspieler Pietz schwer in Griff, sodass dieser in den letzten 6 Spielminuten des zweiten Viertels immer wieder einfache Korberfolge markierte (14 Punkte im 2. Viertel). Mit einem Punktestand von 29:40 ging es für den BBC in die Halbzeitpause. Nach appellierenden Worten von Trainer Klaus zur Halbzeitpause ging es in den zweiten Spielabschnitt. Die Stendaler fanden schwer ins dritte Viertel und Kalbe punktete stetig weiter. Folglich bauten die Gäste ihre Führung auf 33:53 aus. Vor allem L. Wille und Schliefke hielten die Gastgeber durch Einzelaktion am Leben, wodurch sich das dritte Viertel zum Ende hin ausgeglichen gestaltete (52:63). Im letzten Viertel kamen die Lizards in den ersten fünf Minuten zu keinem Treffer. Das bot Kalbe die Chance, die Führung wieder auf 20 Punkte auszubauen. Angefeuert von rekordverdächtigen 135 Zuschauern fand der BBC auch wieder den Weg zum Korb. Bessert und L. Wille betrieben durch ihre Treffer in den Schlussminuten Ergebniskosmetik. Am Ende verlor das Team aus Stendal 64:80.



Der BBC Stendal konnte sich am Ende nicht für die Auswärtsniederlage in Kalbe revanchieren und der Vfl Kalbe festigte seine Tabellenführung. Der Fokus für den Tabellenzweiten aus Stendal liegt nun auf die letzten zwei Spiele der regulären Saison, in denen die Jungs wieder punkten wollen.


Am Ende des Super-Match-Days feuerten die Basketballspieler lautstark den HV Lok Stendal gegen den SV Ixrleben an. Die Handballer belohnten sich für eine starke Mannschaftsleistung und errangen ein Unentschieden gegen den Tabellenführer aus Irxleben. Glückwunsch für den Punktgewinn.

Zum Bild: Konnten die Niederlage auch nicht verhindern: Max Lemme (l.), Dominik Lemme (h.l.), Carsten Mogk (v.m.), Lennart Wille (r.)

56 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Beim Heimspiel gegen den 1.Burger BC reichte es für unsere U14 Lizards nicht für einen Erfolg. Mit guter Defense und schnellem Umschaltspiel wollte die Jungs und Mädchen den Gegner vor Probleme stelle

bottom of page